Hornissen am Sahrbacher Höhenweg

(Oktober 2020) Am Wegkreuz Auf Seeligen des Sahrbacher Höhenwegs haben sich Hornissen eingenistet (siehe Bild). Wanderer sollten Abstand halten und insb. Allergiker nicht mit den Hornissen in Kontakt kommen (Stichgefahr). Die Hornissen gehören zu einer einheimischen Art, die im Winter dieses Quartier wohl verlassen werden. Sie stehen unter besonderen Schutz und sind nicht so aggressiv, wie die gerade einwandernden asiatischen Großhornissen, die auch Bienenvölker vernichten.

Info Brief Juli 2020

Info-Brief    –    Juli 2020 Liebe Vereinsmitglieder sicher ist uns allen die Zeit der Kontaktbeschränkungen nicht leichtgefallen und einige von uns haben deutliche Einschränkungen als Beitrag für die Gesundheit der Mitbürger hinnehmen müssen. Die stabile Gesundheitslage erlaubt es inzwischen, die Schutzmaßnahmen zu verringern, so dass auch kleinere Veranstaltungen in geselliger Runde sowie gemeinsame Aktionen wieder möglich sind. Aus diesem Anlass lade ich Euch zum ersten „NachCorona“ – Vereinsstammtisch ein. In hoffentlich großer Runde treffen wir uns am Freitag, 07. August 2020 Weiterlesen …

Gigabit Glasfaser-Kommunikation in Kirchsahr/Sahrbachtal

Seit Juni 2020 sind die ersten Glasfaser-Hausanschlüsse „fibre to the home“ in Kirchsahr freigeschaltet. Damit sind schnellste Internet u. Digital-TV Zugänge mit Datenübertragungen bis zu 1 Gigabit/s im Sahrbachtal erlebbar. Dank der Unterstützung durch Land und Bund hat unsere Region mit Glasfaser & Mobilfunk (LTG4) jetzt eine der besten digitalen Infrastrukturen. Als vor 40 Jahren der Nachbar „Radioteleskop Effelsberg“ gebaut wurde, gab es auch schon eine Lichtleiter-Strecke von Bonn über Seeligen – 1 km Luftlinie – an Kirchsahr vorbei. Die Weiterlesen …

Welt Zugriffe auf Freundeskreis Homepage 2020

(12.4.2020) Redaktion www.sahrtal-eifel.de  Die Homepage des Freundeskreis Sahrbachtal wird weltweit im Schnitt 600 bis 800 mal täglich aufgerufen, mit zunehmender Tendenz in „Corona Zeiten“ (siehe Statistik): Die meisten Auslandszugriffe kommen aus China, USA, England, Russland und der Ukraine. Oft sind es Suchmaschinen (robots) die auf Anfrage unsere Homepage Inhalte anzeigen. Aber auch Eifel Fans in aller Welt, Auswanderer oder Geschäftspartner der Region finden sich in der Zugriffsstatistik. Die meisten Anfragen kommen aus der Provinz Guizhou in China. Den Hintergrund des Weiterlesen …

Versorgung: Zum Sahrtal war geschlossen – ab 13. Mai wieder eingeschränkt geöffnet!

23.3.2020 (facebook) Hotel – Restaurant Zum Sahrtal traurig. Leider müssen wir Euch mitteilen, dass wir ab sofort und bis mindestens zum 19.04.2020 schließen müssen. Wir schaffen es leider nicht, mit einem reinen Abholservice unseren Betrieb aufrechtzuerhalten. Wir bedanken uns bei allen die uns in dieser Krise unterstützt haben. Wir haben sehr viele herzerwärmende Nachrichten von Euch bekommen. Ich freue mich und bin sehr stolz darauf solch tolle Gäste, Freunde und Mitarbeiter zu haben. Bleibt gesund!!! Wir informieren Euch sobald eine Wiederaufnahme Weiterlesen …

Einladung zur Pflanzenbörse in Houverath, 16. Mai

Rainer Hilberath, Vorstand Thürne e.V. Pflanzenbörse in Houverath (Stadt Bad Münstereifel) Verkaufen, tauschen, spenden Am Samstag, den 16. Mai 2020, richtet der Thürne e. V. zum vierten Mal eine Pflanzenbörse aus. Von 14-17 Uhr haben Garten- und Pflanzenfreunde die Möglichkeit, Stecklinge, Samen, Blumen, Gemüsepflanzen, Stauden, Ableger (z. B. Tomatenpflanzen) und vieles mehr zu verkaufen, zu tauschen oder zu spenden. Je breiter das Spektrum umso besser Noch bleibt genügend Zeit Ableger aus dem Garten zu nehmen, etwas auszusäen und sich von Weiterlesen …

Zum Sahrtal: 10 Jahre Jubiläum „Bunter Abend“

  Unser Freundeskreis Mitglied „Zum Sahrtal“ Andrea Heeg feiert Ende Oktober 10 Jahre Bunter Abend in Kirchsahr, mit Kölner Künstlern wie Schlagergotti, Tussnelchen, Kraftschak, Flöckchen u. a. „Wer Kölsch kann“ ist herzlich eingeladen zu den Abenden 31.10. oder 2.11. (ab 20.11 Uhr) und den Aftershow Partys  >  https://zum-sahrtal.de/kulinarischer-kalender/  Wir gratulieren Andrea Heeg zu den vielen gelungenen Beiträgen für unser (Er-)Leben im Sahrbachtal! Hier 10 Jahre Erinnerungen aus facebook Andrea Heeg „ich arbeite SELBST und das STÄNDIG“:        

Klimawandel & Waldsterben – Folgen für Region Ahrgebirge?

Nach zwei trockenen Sommern 2018/2019 und steigenden Temperaturen sind eine Reihe von Waldgebieten in Deutschland geschädigt – insb. Fichten Monokulturen – im Harz, Niedersachsen, Thüringen und Bayerischen Wald. Große Baumplantagen sind verdorrt und/oder durch Schädlings-/Pilzbefall sowie Sturmbruch abgestorben. Beispiele          *Niedersachsen                                           *Bayerischer Wald Auch im Sahrbachtal/Ahrgebirge sind Waldschäden zu verzeichnen; wegen der vorherrschenden Mischwälder und weniger intensiver Weiterlesen …

Breakthrough Preis für Schwarzes Loch – live dabei vom Radioteleskop

Unser Radioteleskop im Wanderparadies Sahrbachtal ist Teil eines globalen Wissenschaft-Netzes zur Erforschung des Universums (live https://www.mpifr-bonn.mpg.de/effelsberg/webcam ). Der Betreiber Max-Planck-Institut für Radioastronomie in Bonn erhält für die Arbeiten im Verbund EHT und dem ersten „Foto eines Schwarzen Lochs“ gerade den großen, internationalen Breakthrough Preis. Dazu gratulieren wir herzlich. Pressestimmen:  mpg   Welt   express  ZDF  mpifr   idw Zu Vorträgen und Besuchen des Radioteleskops – siehe „Kommunikation“ (unten)  

Kuh-Wallfahrt St. Martin?

Am Sonntag morgen 18.8.2019 wurde Kirchsahr von einer Kuhherde geweckt. Das Fleckvieh eines Nachbarn aus Houverath ist durch Kirchsahr gewandert und hat St. Martin, den Friedhof und das Gemeindehaus besucht. Um ca. 10 Uhr wurden die Wanderer wieder abgeholt. Hier ein paar Eindrücke von der „Kuh-Wallfahrt“ …   

Käsbach Fischteiche neu gestaltet

Im Europäischen Vogelschutzgebiet „Ahrgebirge“ sind in den letzten Monaten die Fischteiche am Käsbach umgebaut worden (Lanzerath). Die Arbeiten gehen jetzt zu Ende. Erste Entenpaare besuchten schon das frische Wasser. Bilder des Neubaus (5-2019 oben); im Vergleich zu früher (2018 unten)   Die vorher an den Käsbach-Teichen siedelnden Fischreiher mussten sich neue Futterstellen suchen. Ein Reiher hat jüngst einen Gartenteich in Kirchsahr (Seeligenweg) heimgesucht und dabei 27 Kois erbeutet. Hier ein Schnappschuss von dem „hohen Besuch“ …     Auch am Weiterlesen …

Radioteleskop Effelsberg: Neue Erkenntnisse über Blitznadeln (LOFAR)

Unser Radioteleskop „Effelsberg“ ist mit seinem 100 m Drehspiegel weltweit bekannt, insb. wegen der Erforschung der Galaxie Milchstraße und Schwarzer Löcher. Weniger Beachtung finden die Antennenfelder am Boden (siehe Foto), die im Verbund mit anderen Stationen in Europa (Low Frequency Array = LOFAR) Erkenntnisse aus der Beobachtung niederfrequenter Radiowellen (30-300 MHz) gewinnen. Damit sind aktuell einige Geheimnisse von Gewitterblitzen in unserer Atmosphäre aufgedeckt worden – siehe die Artikel https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/gewitterblitze-forscher-lueften-geheimnisse-von-unwettern-a-1263462.html und  https://www.nature.com/articles/s41586-019-1086-6 Die laufenden Entladungen in Gewitterfronten werden von sogenannten „Blitz-Nadeln“ Weiterlesen …

Glasfaserkabel Verlegung in Kirchsahr begonnen und stockt …

Update Sept. 2019 (PW) Der weitere Ausbau der Glasfaseranschlüsse in Kirchsahr ist wegen Streit um die Wasserrohrverlegung unklar. Dazu die Meldung der Verbandsgemeinde Altenahr: Ortsteil Krälingen: der Ausbau fehlender Hausanschlüsse wird Anfang September fortgesetzt. Ortsgemeinde Kirchsahr mit Binzenbach und Burgsahr: Der Ausbau fehlender Hausanschlüsse wird im Anschluss an Berg und Krälingen fortgesetzt. Aktuell: Mängelbeseitigung und Nachbesserungsarbeiten Aufgrund noch nicht abgeschlossener Gutachten fehlt noch eine Genehmigung der unteren Naturschutzbehörde. Die (Glasfaser) Haupttrasse, die die Ortsgemeinden Berg, Kirchsahr und Lind versorgt, kann Weiterlesen …

Sturmschäden in der Eifel

Am Mittwoch 13.3.2019 hat ein Tornado der Stufe 2 in Roetgen, nahe Rursee (Nationalpark Eifel), über 30 Häuser stark beschädigt – siehe Wetter-online, focus online, Kölner Anzeiger, (Twitter). Auch im Sahrbachtal haben starke, wirbelartige Winde Anfang der Woche zu einer größeren Anzahl von Baum- und Wegeschäden geführt. Erste Eindrücke – siehe Fotos: Bilder: oberes und mittleres Sahrbachtal

Freundeskreis präsentiert Neuauflage der Karte zum Wanderparadies Sahrbachtal

Der Freundeskreis Sahrbachtal e.V. startet rechtzeitig zum Auftakt der Wandersaison 2019 mit dem Verkauf der neuen, 4. Auflage der Karte für das Wanderparadies Sahrbachtal. Auf Grund der anhaltend hohen Nachfrage und positiven Bewertung der Karte durch Wanderern erscheint jetzt die neue Auflage mit 2000 Exemplaren. Die abwechslungsreichen und sehr gut beschilderten 19 Wege rund um das Sahrbachtal mit insgesamt 76 km Länge erfreuen sich bei vielen Wanderern aus Nah und Fern weiterhin großer Beliebtheit. Die neue Auflage mit vielen aktualisierten Weiterlesen …